Uncategorized

Die Tricks unseriöser Schlüsseldienste


Tricks unseriöser Schlüsseldienste

Achtung – die Tricks unseriöser Schlüsseldienste

Damit Sie nicht auf die Tricks unseriöser Schlüsseldienste reinfallen, finden Sie hier eine Übersicht der gängigsten Methoden:

  • Fimennamen die mit AAA, 0 oder @ anfangen dienen dazu, in den Telefonbüchern als erstes gelistet zu werden.  Häufig werden diese Namen nur leicht abgewandelt, sodass eine Firma gleich beim zweiten oder dritten Eintrag wieder erscheint. Einen in not geratenen Verbraucher kann es somit passieren, dass er immer wieder in der Telefonzentrale der gleichen Firma landet.
  • Unseriöse Schlüsseldienste versuchen in der Regel überflüssige Arbeiten durchzuführen. Zugefallene Türen werden dann z.B. aufgebohrt und das Schloss gewechselt. In über 98 Prozent der Fälle lassen sich jedochh zugefallene Türen mit einem einfachen Draht öffnen.
  • Häufig wird vor Ort ein plötzlich höherer Preis verlangt, als der zuvor am Telefon vereinbarte Preis. Bestehen Sie immer auf den zuvor vereinbarten Festpreis.
  • Unseriöse Schlüsseldienste bestehen vor Beginn der Arbeiten darauf, dass Sie ein vorgefertigtes Auftragsformular unterschreiben. Dieses sollten Sie sich unbedingt in Rueh durchlesen und nicht vereinbarte bzw. nicht gewünschte Passagen streichen. Niemand kann Sie zur Unterschrift zwingen!
  • Einige Schlüsselnotdienste verlangen eine Bearbeitungs- oder Buchungsgebühr, falls Sie sich nicht dazu bereit erklären, die Rechnung sofort in bar oder per Scheck zu bezahlen. Dies ist laut dem Landgericht Bremen unzulässig. (Urteil vom 07.01.1996, Az.: 1 O 725/96)
  • Unseriöse Schlüsseldienste machen auch keinen Halt davor Sie zu nötigen. So kann es passieren, dass der gerufene Handwerker Sie unter Druck setzt, indem er droght die Tür wieder zu verschließen. In diesem Fall sollten Sie unbedingt die Polizei rufen.
  • Dubiöse Schlüsseldienste versuchen stets ihre Identität zu verschleiern, damit es für Sie nahezu unmöglich wird später gegen die Abzocke vorzugehen. Achten Sie deshalb darauf, dass der Monteur sich ausweist und auf der Rechnung die vollständige Firmenadresse inkl. Telefonnummer vermerkt wird.